loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Drei Tote bei Unfall: vermutlich Glätte und schnelles Fahren

Die Leuchtschrift «Unfall» auf dem Dach eines Polizeiwagens. / Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild
Die Leuchtschrift «Unfall» auf dem Dach eines Polizeiwagens. / Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Nach dem schweren Unfall am ersten Weihnachtsfeiertag, bei dem ein Vater und seine zwei Kinder starben, vermutet die Polizei, dass der Fahrer auf glatter Straße mit unangepasster Geschwindigkeit unterwegs war. Das teilte die Polizeidirektion Leipzig am Montag mit. In der Region hatte es in der Nacht zuvor leicht geschneit. Das Auto war am frühen Samstagmorgen zwischen Streitwald und Roda (Landkreis Leipzig) von der Bundesstraße 7 abgekommen und frontal gegen einen Baum geprallt. Der 38 Jahre alte Vater, seine fünfjährige Tochter und sein zehn Jahre alter Sohn starben. Die 34 Jahre alte Mutter überlebte als einzige den Unfall schwer verletzt.

Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Unterstützt von:

Pro Clienta Unfallhilfe Sachsen