DieSachsen.de
User

Asylbewerber bei Brand in Unterkunft schwer verletzt

01.01.2017 von

In einer Unterkunft für Asylbewerber im sächsischen Drebach ist bei einem Brand ein Bewohner schwer verletzt worden. Das Feuer war am Freitag aus noch unbekannter Ursache im zweiten Stock des Gebäudes in dem Ort im Erzgebirge ausgebrochen. Es gebe keinen Hinweis auf einen Angriff von außen, sagte ein Polizeisprecher.

Während sich 15 Bewohner rechtzeitig ins Freie retten konnten, erlitt ein 24-Jähriger schwere Verletzungen, wie die Polizei in Chemnitz mitteilte. Der Mann hatte sich in der betroffenen Wohnung aufgehalten und war aus dem Fenster gesprungen. Ein Mitarbeiter der Unterkunft musste mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Bei dem Einsatz waren etwa 130 Feuerwehrleute im Einsatz. Vor dem Gebäude waren nur einige Schaulustige zu sehen. Für die 15 Bewohner in Sicherheit sollen nun Ausweichquartiere gesucht werden.

Das betroffene Gebäude ist nach den Angaben nicht mehr bewohnbar. Informationen zur Schadenhöhe gab es zunächst nicht.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Claudia Götze

Mehr zum Thema: Brände Migration Sachsen

Unterstützt von:
Pro Clienta Unfallhilfe Sachsen
Laden...
Laden...
Laden...