loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Anklage: Mann in Dresden in Wohnung gelockt und misshandelt

Eine Darstellung der Göttin Justitia. / Foto: Carsten Koall/dpa/Archivbild
Eine Darstellung der Göttin Justitia. / Foto: Carsten Koall/dpa/Archivbild

Eine 20-jährige Frau und ihr 33-jähriger Komplize sollen im August einen Mann in eine Wohnung gelockt und ihn dort unter Androhung von Gewalt zur Herausgabe von Wertgegenständen gezwungen haben. Die Staatsanwaltschaft Dresden erhebt nun Anklage, wie sie am Freitag mitteilte.

Die beschuldigte Frau soll zunächst im August über eine Dating-Plattform Kontakt zum 20 Jahre alten Opfer aufgenommen haben. Nach Darstellung der Staatsanwaltschaft lockte sie ihn in ihre Wohnung in Dresden-Friedrichstadt, wo bereits ihr Komplize wartete. Im Laufe des Abends sollen die beiden Tatverdächtigen den Mann gefesselt und über mehrere Stunden misshandelt haben.

Die aussichtslose Lage des Mannes nutzten sie demnach, um ihrem Opfer sein Handy im Wert von 350 Euro wegzunehmen und ihn zur Überweisung von 400 Euro zu zwingen.

Die beiden Tatverdächtigen wurden einen Tag nach der Tat vorläufig festgenommen. Sie befinden sich seitdem in Untersuchungshaft. Die 20-Jährige ist laut Angaben der Staatsanwaltschaft bereits erheblich und teilweise einschlägig vorbestraft. Der 33-Jährige ist geringfügig und nicht einschlägig vorbestraft. Beide haben sich bislang nicht zu den Vorwürfen geäußert.

Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Unterstützt von:

Bosch Help | Lutz Leuthold
Tags:
  • Teilen: