loading

Nachrichten werden geladen...

Ärzte für leichtere Alarmierung per App bei Notfällen

Ein System zur Alarmierung von Ersthelfern wird auf einem Smartphone gezeigt. / Foto: Uli Deck/dpa/Symbolbild
Ein System zur Alarmierung von Ersthelfern wird auf einem Smartphone gezeigt. / Foto: Uli Deck/dpa/Symbolbild

Sachsens Ärzteschaft fordert für Notfälle eine bessere Alarmierung qualifizierter Ersthelfer untereinander per Smartphone-Apps. Die Verantwortlichen müssten darauf achten, dass diese zusammenpassten, verlangten sie am Samstag laut Mitteilung beim Landesärztetag in Dresden. Es sollten zudem solche Apps verwendet werden, bei denen eine einmalige Anmeldung in Sachsen ausreiche und die Alarmierung über Leitstellengrenzen hinweg ermögliche, «um wertvolle Ressourcen zur Lebensrettung zu nutzen».

Der Präsident der Landesärztekammer, Erik Bodendieck, sagte bei der Tagung des Ärzteparlaments, dass Smartphone-App basierte Systeme «zeitnah» in allen Leitstellenbereichen im Freistaat eingesetzt werden müssten. Diese Notfall-Apps seien eine gute Unterstützung der Vor-Ort-Reanimation und bei der Versorgung anderer schwerer zeitkritischer Notfälle.

Copyright 2024, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Unterstützt von:

Kucklick Fachanwälte Dresden
Tags:
  • Teilen: