loading

Nachrichten werden geladen...

Strohballen an zwei Orten in Flammen: Zwei Verletzte

Ein Feuerwehrfahrzeug mit Drehleiter fährt in der Innenstadt zu einem Einsatz. / Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa
Ein Feuerwehrfahrzeug mit Drehleiter fährt in der Innenstadt zu einem Einsatz. / Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

In Plauen bricht ein Feuer auf dem Gelände eines Bauernhofs aus. Die Feuerwehr löscht bis in die Morgenstunden. Nun ermittelt Polizei - und bittet um Hinweise.

Bei zwei Bränden von Hunderten Strohballen sind in Sachsen zwei Menschen verletzt worden und es ist ein hoher Schaden entstanden. Aus zunächst unbekannter Ursache gingen am Dienstagmittag auf einem Feld in Großweitzschen (Landkreis Mittelsachsen) mehrere Hundert Strohballen in Flammen auf, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Zwei Männer im Alter von 20 und 44 Jahren, die das Feuer im Ortsteil Strocken bemerkten und es löschen wollten, wurden wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung in einem Krankenhaus behandelt. Die Löscharbeiten dauerten am Mittwochmittag noch an. Ersten Schätzungen zufolge entstand ein Schaden von mehreren Zehntausend Euro.

Am Dienstagabend brannte auf dem Gelände eines Bauernhofs in Plauen (Vogtlandkreis) ein Stapel Strohballen. Das Feuer im Ortsteil Zwoschwitz griff auf 250 Strohballen über. Die Feuerwehr verhinderte demnach ein Übergreifen der Flammen auf einen angrenzenden Stall. Der Löscheinsatz dauerte bis in die Morgenstunden. Etwa 40 Kräfte waren beteiligt. Der Schaden wurde auf 3750 Euro beziffert. Auch bei diesem Feuer war die Brandursache zunächst unbekannt. Die Polizei ermittelt und bittet um Zeugenhinweise. Auch werde ein Zusammenhang zwischen den Bränden geprüft, sagte ein Sprecher. Zunächst war in Plauen von brennenden Heuballen die Rede, die Polizei korrigierte ihre Angaben später.

Copyright 2024, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Unterstützt von:

Kucklick Fachanwälte Dresden
Tags:
  • Teilen: