DieSachsen.de
User

21-Jähriger auf Autobahn überfahren: Tot

19.01.2017 von

Ein 21-Jähriger ist auf der Autobahn 14 bei Döbeln (Landkreis Mittelsachsen) überfahren und dabei tödlich verletzt worden. Der junge Mann aus Polen hatte in der Nacht zum Donnerstag versucht, die Autobahn zu überqueren, wie die Polizei in Leipzig mitteilte. Dabei wurde er von einem Auto frontal erfasst und über die Motorhaube geschleudert - und tödlich verletzt. Wie die Dekra weiter ermittelte, geriet er danach zwischen die Räder eines Winterdienstfahrzeuges, das ihn jedoch nicht berührte.

Laut Polizei war der 21-Jährige mit einer Mitfahrgelegenheit aus den Niederlanden unterwegs. Nach einer Pause an einem Rastplatz war er plötzlich verschwunden. Warum er über die Fahrbahn lief, war zunächst unklar. Möglicherweise bleibt das für immer im Dunkeln, sagte ein Polizeisprecher. Wegen der Bergungsarbeiten war die A14 in Richtung Dresden für mehrere Stunden gesperrt.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Friso Gentsch

Mehr zum Thema: Unfälle Verkehr Sachsen

Unterstützt von:
Pro Clienta Unfallhilfe Sachsen
Laden...
Laden...
Laden...