loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Nachwuchs bei den Faultieren

Die Zweifinger-Faultiere im Leipziger Zoo haben Nachwuchs bekommen. Mit Hilfe einer Überwachungskamera konnten Tierpfleger das Jungtier am 14. September am Bauch seiner Mutter Elfriede erkennen, wie der Zoo am Freitag mitteilte. Die Faultierdame und ihr Partner Sid leben im Gondwanaland, der Tropenhalle des Zoos. Dort nutzten die Tiere die gesamte Halle als Revier und seien deshalb nicht täglich im Kontakt mit den Pflegerinnen und Pflegern. Bereits vor Wochen habe es jedoch Anzeichen für eine bevorstehende Geburt gegeben, weshalb eine Kamera an der Futterstelle installiert worden war.

Für das Zuchtpaar ist dies bereits der zweite Wurf, ihr erster Nachwuchs überlebte jedoch nur wenige Tage. Das nun geborene Faultier werde von seiner Mutter umsorgt, halte sich gut an ihrem Bauch fest und wirke kräftig und agil, erklärte der Zoo. «Allerdings müssen wir uns wahrscheinlich noch etwas in Geduld üben, bis uns Elfriede ihr Junges präsentiert und es sich auch selbst zeigt», sagte Seniorkurator Ariel Jacken. Nach der Geburt seien die gerade mal 20 Zentimeter großen Jungtiere sehr anhänglich und versteckten sich im wärmenden Fell ihrer Mutter, bis sie erst nach einigen Monaten eigenständig ihre Umgebung erkundeten.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Tags:
  • Teilen: