DieSachsen.de
User

Sachsen fördert neue Wettkampfschwimmhalle in Zwönitz

03.01.2017 von

Sachsen fördert den Sportstandort Zwönitz (Erzgebirgskreis) mit knapp 2,3 Millionen Euro. Sportminister Markus Ulbig (CDU) habe der Stadt am Freitag zwei Fördermittelbescheide übergeben, teilte das Ministerium für Inneres und Sport am Freitag mit. Mit gut 2,1 Millionen Euro fördert die Landesregierung in erster Linie den Ersatzneubau der Schwimmhalle. Die wettkampftaugliche Halle soll mit einem 25 Meter Sportbecken und vier Bahnen ausgestattet sein und kostet insgesamt rund 5,6 Millionen Euro. Außerdem übernimmt das Land mit 160 000 Euro die Hälfte der Kosten für einen neuen Sportboden der Ballspielhalle.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Sebastian Kahnert

Mehr zum Thema: Sport Sportpolitik Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...