DieSachsen.de
User

Leipzig trifft im Pokal auf Rekordmeister auf Kiel

13.01.2017 von

Handball-Bundesligist SC DHfK Leipzig trifft bei seiner Premiere im Pokal-Final-Four im Halbfinale auf den deutschen Rekordmeister TWH Kiel. Das ergab die Auslosung am Freitag in Hamburg. Das zweite Halbfinale am 8. April in Hamburg bestreiten der deutsche Meister Rhein-Neckar Löwen und die SG Flensburg-Handewitt.

«Kiel ist ein geiles Los, letztlich war es aber egal, wer unser Gegner wird. Alle drei sind Weltklassemannschaften, die in dieser Saison um Titel spielen, und wir mittendrin. Nie war es schöner, als Außenseiter zu einem Spiel zu fahren. Aber unsere Jungs werden zeigen, was sie drauf haben. Die Vorfreude ist riesig», sagte Leipzigs Geschäftsführer Karsten Günther.

Die Kieler, die mit dem Bundesliga-Achten Leipzig das vermutlich leichteste Los haben, sind mit 15 Finalrunden-Teilnahmen und neun Pokalgewinnen das erfolgreichste Team beim Final Four. «Leipzig kann jeden schlagen», warnte Kiels Co-Trainer Jörn-Uwe Lommel.

Flensburg eroberte bei bislang zwölf Anläufen viermal die Trophäe. Die Löwen sind zum zehnten Mal dabei, konnten aber noch nie gewinnen. Pokalverteidiger SC Magdeburg war zuvor an Kiel gescheitert.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Hendrik Schmidt

Mehr zum Thema: Handball DHB-Pokal Männer Final Four Deutschland

Laden...
Laden...
Laden...