DieSachsen.de
User

Sorbischer Bildungsgipfel stellt Forderungen an die Politik

26.01.2017 von

Die Sorben und Wenden in der Lausitz fordern konkrete Maßnahmen zum Erhalt ihrer Sprache und Kultur. Wenige Tage nach einem Bildungsgipfel in Bautzen meldeten sich am Donnerstag die Befürworter eines Sorbischen Parlamentes zu Wort. Sie verlangen unter anderem ein Sofortprogramm zur Ausbildung von Quereinsteigern als Sorbischlehrer, einen bildungspolitischen Fonds, die Gründung einer Sorben-Wenden- Universität in Bautzen und Cottbus sowie Autonomie bei Kultur und Bildung. Zudem wollen sie eine eigene Schule für Erwachsenenbildung in der Oberlausitz. Hintergrund der Forderungen ist die immer kleiner werdende Zahl an Sorben, die ihre Muttersprache pflegen.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Matthias Hiekel

Mehr zum Thema: Minderheiten Sorben Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...