DieSachsen.de
User

Tillich mahnt Geschlossenheit in der Union an

02.01.2017 von

Angesichts der jüngsten Wahlniederlagen der CDU hat Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich klare Positionen und Geschlossenheit von CDU und CSU gefordert. Für einen Erfolg bei der Bundestagswahl im nächsten Jahr brauche es Einigkeit, sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwoch). «Unser Auftrag als Volkspartei ist aber nicht nur die Mitte, sondern auch konservative und soziale Positionen zu besetzen.»

Viele Menschen machten sich Sorgen um die Zukunft. «Dafür müssen wir nachvollziehbare Lösungen anbieten», meinte CDU-Präsidiumsmitglied Tillich. Er sei «zuversichtlich», dass dies mit einer erneuten Kanzlerkandidatur von Angela Merkel gelinge. «Voraussetzung ist aber, dass CDU und CSU geschlossen den Wahlkampf führen.»

Die CDU hatte bei der Abgeordnetenhauswahl in Berlin am Sonntag ebenso wie die SPD starke Verluste erlitten. Vor zwei Wochen in Mecklenburg-Vorpommern hatte die AfD sogar die CDU überholt.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Arno Burgi

Mehr zum Thema: Parteien CDU Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...