DieSachsen.de
User

Roland Methling: Ost-Bürgermeister fordern faire Behandlung

26.03.2017 von

Die ostdeutschen Landesregierungen berücksichtigen nach Ansicht von Rostocks Oberbürgermeister Roland Methling (parteilos) die Interessen der Großstädte nicht ausreichend. «Wir erwarten einen fairen Umgang und eine Transparenz uns gegenüber bei der Verwendung der Gelder, die über den Bund an die Kommunen weitergereicht werden müssen», sagte Methling der Deutschen Presse-Agentur vor der Konferenz von rund 30 ostdeutschen Bürger- und Oberbürgermeistern am kommenden Freitag in Rostock. Die Länderregierungen holten sich mehr als ihnen zusteht. «Wir möchten die Länder mit ihren klebrigen Händen weitgehend ausschalten, wenn es um die Verteilung von Bundesmitteln für die Gemeinden geht.»

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Bernd Wüstneck

Mehr zum Thema: Kommunen Mecklenburg-Vorpommern

Laden...
Laden...
Laden...