DieSachsen.de
User

«Burgplatzloch» in Leipzig verschwindet: Neubau geplant

01.03.2017 von

Ein jahrzehntelanger städtebaulicher Missstand in Leipzigs City soll bald der Vergangenheit angehören. Am sogenannten »Burgplatzloch» - direkt gegenüber dem neuen Rathaus der Stadt - war am Mittwoch Baustart für einen Gebäudekomplex. Dort will die Petersbogen Burgplatz GmbH bis Ende 2018 ein Hotel und Geschäfte errichten, wie die Stadt Leipzig mitteilte. Damit solle der Petersbogen - ein Komplex mit Geschäften, Restaurants und einem Kino - endlich vervollständigt werden. Er wurde bereits im Jahr 2001 eröffnet.

Mit dem angrenzenden «Burgplatzloch» mussten die Leipziger 22 Jahre leben, weil die Besitzer oft wechselten und mehrere Projekte aus verschiedenen Gründen im Sande verliefen. Nach Angaben der Stadt kostet der neue Komplex 30 bis 40 Millionen Euro.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Jan Woitas

Mehr zum Thema: Kommunen Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...