DieSachsen.de
User

Anstieg rechter Gewalt in Sachsen ungebrochen

19.01.2017 von

Der Anstieg rechter Kriminalität und Gewalt in Sachsen hält an. Das geht nach Angaben der Linken im Landtag aus der Beantwortung einer Großen Anfrage durch die Staatsregierung hervor. Demnach wurden seit 2011 bis Juni 2016 über 10 000 rechtsmotivierte Straftaten begangen. Eine Trendwende bei dem seit 2015 verzeichneten sprunghaften Anstieg sei nicht zu erwarten. Auch die Zahl der Körperverletzungen steige deutlich. «Bundesweit ist und bleibt der Freistaat Sachsen die Hochburg der extremen Rechten schlechthin», sagte die Extremismusexpertin der Fraktion, Kerstin Köditz. Sie forderte die Staatsregierung auf, ein Gesamtkonzept zur Zurückdrängung der extremen Rechten vorzulegen.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Sebastian Kahnert

Mehr zum Thema: Extremismus Kriminalität Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...