DieSachsen.de

VAR vor DFB-Sportgericht: Wehens Einspruch abgelehnt

05.12.2019

Fußball-Zweitligist SV Wehen Wiesbaden ist mit seinem Einspruch gegen die Niederlage bei Dynamo Dresden vor dem DFB-Sportgericht gescheitert. Das Gremium unter dem Vorsitzenden Richter Hans E. Lorenz erklärte in der zweistündigen Verhandlung am Donnerstag in Frankfurt am Main ..

Nach Pokal-Endspiel: Geldstrafen für Bayern und RB Leipzig

21.06.2019

Bayern München und RB Leipzig sind nach Verfehlungen ihrer Fans beim Pokal-Endspiel vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes mit Geldstrafen belegt worden. Der Pokalsieger aus München muss wegen des mehrmaligen Abbrennens pyrotechnischer Gegenstände im Bayern-Fanblock 47 ..

Kaiserslautern-Fans bewerfen eigene Spieler: DFB ermittelt

15.05.2017

Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes ermittelt auch wegen der Fan-Randale beim Zweitliga-Spiel FC Erzgebirge Aue - 1. FC Kaiserslautern. Dies bestätigte der DFB am Montag. Einige Anhänger des FCK waren am Sonntag nach der 0:1-Niederlage der abstiegsbedrohten Pfäl ..

Laden...

De Maizière zu Krawallen durch Dresden-Fans: «Inakzeptabel»

15.05.2017

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat die Krawalle durch Fans des Zweitligisten Dynamo Dresden verurteilt und harte Konsequenzen gefordert. «Die martialischen Szenen vor dem Spiel Karlsruhe gegen Dresden sind völlig inakzeptabel. Begriffe wie «Krieg» haben mit sport ..

Anwalt: BVB - Leipzig hätte nie angepfiffen werden dürfen

12.02.2017

Nach Ansicht von Sportanwalt Christoph Schickhardt hätte das von Krawallen und Hassplakaten überschattete Bundesliga-Spiel zwischen Borussia Dortmund und RB Leipzig erst gar nicht stattfinden dürfen. «Das Spiel hätte niemals angepfiffen werden dürfen. Wenn Sicherheit und Ordnu ..

Bullenkopf-Wurf: DFB-Bundesgericht bestraft Dynamo Dresden

19.01.2017

Der Wurf eines abgeschnittenen Bullenkopfes und zahlreiche Beleidigungen seiner Fans gegen den Rivalen RB Leipzig haben Dynamo Dresden eine Teilsperrung des Stadions eingebracht. Dieses Urteil fällte das Bundesgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) in seiner Berufungsverha ..

Bullenkopf-Wurf: Dresden muss für Fan-Fehlverhalten büßen

18.01.2017

Wie ein blutiger Bullenkopf zu einem ohnehin brisanten Pokalspiel ins Dresdner Stadion gekommen ist, weiß die Polizei bis heute nicht. Den Fußball-Zweitligisten kommt dieses makabre Schauspiel seiner Fans - das gegen den Erzrivalen RB Leipzig gerichtet war - teuer zu stehen. W ..

Bullenkopf-Wurf: Geldstrafe und Teilausschluss

01.01.2017

Nach dem Wurf eines abgetrennten Bullenkopfes während des Pokalspiels gegen RB Leipzig muss Fußball-Zweitligist Dynamo Dresden eine Geldstrafe von 60 000 Euro zahlen und ein Zweitliga-Heimspiel unter teilweisem Ausschluss der Öffentlichkeit

#Dynamo Dresden - Ein #Pokalausschluss ist keine Kollektivstrafe

31.12.2016

Nach den Vorfällen beim Pokalspiel der 2.Runde in Hannover verurteilte das DFB-Sportgericht unter dem Vorsitz von Hans E. Lorenz die SG Dynamo Dresden zum Ausschluss aus dem DFB-Pokal für die Saison 2013/2014. Durch die Ereignisse rund um das Pokalspiel ..

Laden...