DieSachsen.de
User

Wismut gibt Einblick in Kunstsammlung

02.02.2017 von

Kumpel, Halden, Grubenlampen: Eine Sonderausstellung in der Zwickauer Domhof-Galerie zeigt von Sonntag an 80 Werke aus der Kunstsammlung der Wismut. Das frühere Bergbauunternehmen sammelte in 40 Jahren rund 4200 Werke, wie der Leiter des Unternehmensarchivs Thomas Hennicke am Donnerstag vor der Ausstellungseröffnung sagte. «Überall wo der Name Wismut draufstand, gab es Kunst im und am Bau.» Die Sammlung gilt als die größte eines ehemaligen DDR-Unternehmens.

Seit Gründung des Nachfolgebetriebs Wismut GmbH im Dezember 1991 läuft die Sanierung der Hinterlassenschaften aus 45 Jahren Uran-Gewinnung an mehreren Standorten in Sachsen und Thüringen. Ein Ende der Altlastenbeseitigung ist derzeit noch nicht abzusehen.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Hendrik Schmidt

Mehr zum Thema: Ausstellungen Bergbau Wismut Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...