loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Viel Beifall für Ballett-Premiere: «Romeo und Julia»

Das Semperoper Ballett hat mit Sergej Prokofjews «Romeo und Julia» in der Choreographie von David Dawson einen vollen Erfolg gelandet. Zur Premiere gab es am Samstagabend mehr als zehn Minuten Applaus, Standing Ovations und viele Bravo-Rufe - nicht nur für die Japanerin Ayaha Tsunaki in der Rolle der Julia und den US-Amerikaner Julian Amir Lacey als Romeo. Auch Jón Vallejo (Mercutio), Marcelo Gomes (Tybalt), Sangeun Lee (Lady Capulet) sowie Choreograph Dawson wurden mit Jubel bedacht.

Dawson ließ keinen Zweifel, dass er der berühmten Liebesgeschichte mit ihrem tragischen Ende nichts Versöhnliches abgewinnen kann. «Die Menschen lernen nicht. Und die Menschen hören nicht zu. Ich weiß, ich klinge wie ein Jammerlappen, aber ich bin sehr wütend über die Tatsache, dass wir als Gesellschaft nicht genug Fortschritte gemacht haben», sagte er im Gespräch mit der britischen Tanzkritikerin Maggie Foyer über seine Arbeit in Dresden. Er habe diese Hoffnungslosigkeit gewollt: «Es gibt kein «Happy End» und keine Versöhnung.»

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Tags:
  • Teilen: