loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Sekt zur Premiere: Felsenbühne Rathen wiedereröffnet

Die Balkonszene vom Musical «West Side Story» während der Gala zur Eröffnung der Felsenbühnen Rathen. / Foto: Daniel Schäfer/dpa/Archivbild
Die Balkonszene vom Musical «West Side Story» während der Gala zur Eröffnung der Felsenbühnen Rathen. / Foto: Daniel Schäfer/dpa/Archivbild

Auf der Felsenbühne Rathen in der Sächsischen Schweiz gibt es wieder Theater zu sehen: Nach zweijähriger Umbaupause wurde das beliebte Freilufttheater mit der natürlichen Kulisse von Sandsteinfelsen am Sonntagabend mit einer Gala wiedereröffnet. Mit einem Glas Sekt stießen die rund 1800 Zuschauer auf die Saisoneröffnung an. Die Landesbühnen Sachsen, die in Rathen jedes Jahr die Sommerspielzeit gestalten, stellten bei der Gala Ausschnitte aus den geplanten Premieren vor.

«Die sächsische Kulturlandschaft ist ohne die Felsenbühne Rathen nicht denkbar», sagte Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) in seinem Grußwort. Tatsächlich sei die Felsenbühne mehr als nur ein Open-Air-Theater: «Hier kommen Menschen zusammen, um in besonderer Atmosphäre tolle Aufführungen zu erleben, sich auszutauschen und gleichzeitig die wunderschöne Natur unserer Heimat zu genießen. Die Felsenbühne ist ein wahrer Schatz in unserer Kulturlandschaft.»

Kretschmer war gemeinsam mit Kulturministerin Barbara Klepsch (CDU) und Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD) nach Rathen gekommen. Zu den prominenten Gästen der Gala zählten unter anderen auch Puhdys- Gitarrist Dieter Hertrampf, Sänger Dirk Zöllner und der frühere Fußball-Trainer Eduard Geyer.

Die Spielzeit in Rathen umfasst rund 50 Aufführungen, darunter ist eine Neuinszenierung von Richard Wagners Oper «Der Fliegende Holländer». Der Spielbetrieb endet mit Carl Orffs «Carmina Burana» am 3. September.

Die Felsenbühne Rathen gehört zu den beliebtesten Naturtheatern in Deutschland. Die Bühne wurde für gut 18 Millionen Euro umgebaut und saniert. Die Spielfläche ist nun wesentlich größer als vorher und wurde mit speziellem Reitsand ausgestattet, denn auf der Bühne sind etwa bei Stücken nach den Büchern von Karl May auch Pferde dabei. Auch bei Bühnentechnik und Zuschauerraum wurde nachgerüstet. Schwerpunkt der Sanierung war ein neues Funktionsgebäude samt Orchesterpavillon.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Tags:
  • Teilen: