loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Sächsische Staatskapelle: Wiederauftakt mit Dvořáks Neunter

Die Staatskapelle Dresden spielt während eines Konzertes in der Dresdner Semperoper. Foto: Ralf Hirschberger/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild
Die Staatskapelle Dresden spielt während eines Konzertes in der Dresdner Semperoper. Foto: Ralf Hirschberger/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Mit der Neunten Sinfonie «Aus der Neuen Welt» von Antonín Dvořák will die Sächsische Staatskapelle in gut zwei Wochen in den heimischen Orchestergraben zurückkehren. Das erste Sinfoniekonzert vor Publikum in der Semperoper seit November 2020 dirigiert Myung-Whun Chung als Gast am 18. Juni und den beiden Abenden danach, wie die Intendanz am Donnerstag mitteilte. Zum Auftakt spielt das Orchester zudem Gabriel Faurés Suite «Pelléas et Mélisande».

Bis Mitte Juli sind unter dem Titel «Variation» zwei weitere Konzerte sowie je ein Aufführungs- und Kammerabend geplant. So dirigiert Vladimir Jurowski am Vorabend der Internationalen Schostakowitsch Tage Gohrisch, dem 23. Juni, im Kulturpalast die Ballettmusik «Der Feuervogel» von Igor Strawinsky und das Violinkonzert Nr. 1 a-Moll von Dmitri Schostakowitsch, mit Geiger Leonidas Kavakos als Solist. Der Kartenvorverkauf beginnt am 10. Juni online. Für einen Besuch gelten die dann jeweils aktuellen Hygieneregeln.

Konzertplan

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Tags:
  • Teilen: