DieSachsen.de
User

Mäzene schenken Dresdner Rüstkammer wertvolle Waffen

27.01.2017 von

Dresdens Türckische Cammer ist um zwei seltene und kostbare Exponate reicher. Nachfahren der Bankiersfamilie Arnhold machten dem Museum ein Paar reich verzierte türkische Schnappschusspistolen aus dem 17. Jahrhundert zum Geschenk, wie die Staatlichen Kunstsammlungen (SKD) am Freitag mitteilten. Die Erwerbung aus Londoner Privatbesitz wurde von einer Urenkelin von Hans Arnhold initiiert und aus einer Familienstiftung finanziert. Die um 1680 geschaffenen Waffen kamen in eine Vitrine, in der sich bereits ein Gewehrlauf desselben Meisters befindet. Die Türckische Cammer ist eine der ältesten und weltweit bedeutendsten Sammlungen osmanischer Kunst außerhalb der Türkei.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Sebastian Kahnert

Mehr zum Thema: Museen Ausstellungen Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...