loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Bachfest Leipzig: Digital und mit «Last-Minute-Publikum»

Eine Bach-Statue. Foto: Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild
Eine Bach-Statue. Foto: Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Das Bachfest Leipzig beginnt am Freitagabend digital und mit einem Last-Minute-Live-Publikum, das wegen der positiven Corona-Entwicklung kurzfristig noch zugelassen werden konnte. Wie Festival-Sprecherin Franziska von Sohl mitteilte, gibt es für alle Konzerte noch Tickets. In dem kurzen Vorverkauf seien bislang rund 50 Prozent der erlaubten Kapazitäten ausgelastet worden. Zudem seien weltweit 300 Streamingpakete verkauft worden.

Die abgespeckte Digital-Variante des Bachfestes besteht aus dem Zyklus «Bachs Messias». Er umfasst elf Konzerte. Sie werden in Leipzig in der Thomas- und Nikolaikirche sowie im Gewandhaus live gespielt. Zwei der Konzerte kommen in einem Stream aus dem japanischen Kobe und können entsprechend nicht live besucht werden. Außerdem gibt es noch ein Abschlusskonzert.

Erst wenige Tage vor Beginn entschied sich, dass doch ein kleines lokales Publikum bei den Konzerten dabei sein kann. Für Kurzentschlossene wird jetzt auch noch eine Tageskasse eingerichtet. Sie können sich tagsüber im Shop des Bachmuseums voranmelden und erhalten abends direkt vor dem Konzert ihr Ticket, wie von Sohl sagte.

Die Festival-Leitung hatte lange gehofft, das Bachfest nach der Komplett-Absage im vorigen Jahr in relativ normaler Form veranstalten zu können. Doch Corona und die weltweiten Reisebeschränkungen ließen auch diesmal ein internationales Festival nicht zu. Vor der Pandemie hatte das Bachfest rund 80 000 Besucher angezogen.

Weitere Informationen

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Tags:
  • Teilen: