DieSachsen.de
User

Zwei kleine Kinder tot: Vater wegen Mordes angeklagt

04.10.2019 von

Foto: Das Landgericht in Dresden. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa

Nach dem gewaltsamen Tod von zwei kleinen Geschwistern in Dresden hat die Staatsanwaltschaft den Vater wegen zweifachen Mordes angeklagt. Dem 55-Jährigen wird auch versuchter Mord an der Mutter des getöteten Fünfjährigen und seiner zwei Jahre alten Schwester zur Last gelegt, teilte die Staatsanwaltschaft am Freitag mit.

Dem Angeschuldigte wird vorgeworfen, die beiden Kinder am Abend des 9. Mai dieses Jahres in seiner Dresdner Wohnung erwürgt zu haben. Der aus Frankreich stammende Mann hatte von seiner Ehefrau - einer Senegalesin - getrennt gelebt und das Mädchen und den Jungen an dem betreffenden Tag betreut.

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft hatte er wenig später seine damals 26 Jahre alte Ehefrau im Treppenhaus mit einem harten Gegenstand auf den Kopf geschlagen sowie mit Faustschlägen traktiert und bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt. «Erst als sich ihm Passanten näherten und eingreifen wollten, ließ der Beschuldigte von seinem Opfer ab und ergriff die Flucht», hieß es. Die Staatsanwaltschaft Dresden geht davon aus, dass die Taten heimtückisch, aus niedrigen Beweggründen und zudem grausam verübt wurden.

Das Landgericht Dresden muss nun über die Zulassung der Anklage entscheiden und einen Termin für die Hauptverhandlung bestimmen.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Das Landgericht in Dresden. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa

Mehr zum Thema: Kriminalität Sachsen Dresden

Laden...
Laden...
Laden...