DieSachsen.de
User

Versuchte Kindesentführungen: Verdächtiger in Gewahrsam

07.10.2020 von

Foto: Handschellen sind an einem Gürtel eines Justizvollzugsbeamten befestigt. Foto: Frank Molter/dpa/Symbolbild

Nach der versuchten Entführung von mehreren Mädchen in Leipzig ist der Tatverdächtige noch in Polizeigewahrsam. Derzeit werde geprüft, ob der Mann dem Haftrichter vorgeführt werden soll, sagte eine Polizeisprecherin am Mittwochmorgen. Nähere Angaben zum Täter wollte die Polizei derzeit nicht machen.

Am Dienstag hatte ein Mann gleich mehrfach versucht, Mädchen zu entführen. Zwei vierjährige Mädchen waren nach Angaben der Polizei dabei zusammen mit ihren Eltern auf dem Weg zum Kindergarten, eine Siebenjährige allein auf dem Weg zur Grundschule. Wegen des energischen Verhaltens der Kinder, ihrer Eltern sowie von Passanten gelang es dem Mann nicht, die Kinder wegzuziehen. Anschließend rannte der Mann weg.

Mit einem Großaufgebot und dem Einsatz von Polizeihunden und einem Hubschrauber war nach dem Mann gefahndet worden. Am Nachmittag wurde ein Tatverdächtiger in einem kleinen Wäldchen im Leipziger Osten festgenommen. Medienberichte wonach sich der Mann in einem Gebüsch versteckt hatte, wollte die Polizei zunächst nicht bestätigen.

Geprüft wird auch, ob ein Zusammenhang mit einem anderen Fall besteht: Im selben Stadtteil hatte ein Mann am Dienstagmorgen das Auto einer 29-Jährigen angehalten und hatte versucht, einzusteigen. Als die Frau sich dagegen zur Wehr setzte, wurde sie von dem Mann geschlagen, der anschließend aber flüchtete. Ob es sich um denselben Mann handelt, werde derzeit geprüft, betonte die Polizeisprecherin.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Handschellen sind an einem Gürtel eines Justizvollzugsbeamten befestigt. Foto: Frank Molter/dpa/Symbolbild

Mehr zum Thema: Kriminalität Sachsen Leipzig

Laden...
Laden...
Laden...