DieSachsen.de
User

Polizei will Forschung am Standort Rothenburg stärken

12.12.2019 von

Foto: Ein Polizist in Uniform. Foto: Jens Büttner/ZB/dpa/Archivbild

Sachsens Polizei will die Forschung im ostsächsischen Rothenburg stärken. Dafür soll heute das Sächsische Institut für Polizei- und Sicherheitsforschung (SIPS) ins Leben gerufen werden. Zwei Professoren - der Politikwissenschaftler Tom Thieme und Kriminologe Marcel Schöne - sollen das Institut aufbauen. Damit solle künftig neben Lehre und Ausbildung der Bereich der Forschung an der Polizeihochschule gestärkt werden, sagte ein Sprecher der Einrichtung im Vorfeld.

Unter anderem geht es um Zukunftsfragen der Polizei wie etwa den Umgang mit Drogentests, die Forschung zu Dunkelfeldern der Kriminalitätsstatistik oder der Weiterentwicklung von Schusswaffen. «Es geht um einen Blick in die Zukunft», so der Sprecher.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Ein Polizist in Uniform. Foto: Jens Büttner/ZB/dpa/Archivbild

Mehr zum Thema: Polizei Sachsen Rothenburg

Laden...
Laden...
Laden...