DieSachsen.de
User

Polizei wertet nach Großrazzia sichergestellte Beweise aus

13.01.2017 von

Nach der Großrazzia der Polizei gegen die organisierte Kriminalität in Leipzig werten die Ermittler die sichergestellten Beweise aus. Das werde einige Zeit in Anspruch nehmen, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Leipzig, Ricardo Schulz, am Freitag. Bei den Durchsuchungen von mehr als zehn Läden und Spielhallen in Leipzig waren am Donnerstag unter anderem Computer, Glücksspielautomaten und Dokumente beschlagnahmt worden.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Steuerhinterziehung und Waffenhandels. An dem Großeinsatz waren knapp 600 Beamte beteiligt. Bei einem 50-Jährigen stellte die Polizei eine größere Menge Drogen sicher. Dabei handelte es sich nach Angaben der Staatsanwaltschaft um verschiedene Rauschgifte, darunter eine große Menge Heroingemisch. Der Mann wurde vorläufig festgenommen. Gegen ihn wurde Haftbefehl erlassen, wie eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft sagte. Der 50-Jährige kam in Untersuchungshaft.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Sebastian Willnow

Mehr zum Thema: Kriminalität Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...