DieSachsen.de
User

Plädoyers und Urteil im Mordprozess gegen 89-Jährigen

17.01.2017 von

Der Prozess gegen einen 89 Jahre alten Mann wegen Mordes an seiner ehemaligen Lebensgefährtin steht vor dem Abschluss. Nach Angaben des Landgerichts Chemnitz könnten heute die Plädoyers gehalten und anschließend das Urteil gesprochen werden. Da die Beweisaufnahme noch nicht endgültig beendet sei, könne es jedoch zu Verzögerungen kommen, teilte das Gericht auf Anfrage mit.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Rentner aus dem sächsischen Frankenberg Mord aus Heimtücke vor. Der Angeklagte soll seine ehemalige Partnerin im vorigen Jahr am 22. März abgepasst, ihren Roller mit einem umgebauten Auto gerammt und sie so zu Fall gebracht haben. Die Frau starb später an den Folgen ihrer schweren Verletzungen im Krankenhaus. Der aus der Oberpfalz stammende Mann hat die Vorwürfe bestritten.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Jan Woitas

Mehr zum Thema: Prozesse Mord Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...