DieSachsen.de
User

Mehr als 80 Einbrüchen im Vogtland: Tatverdächtiger in Haft

10.06.2020 von

Foto: Zwei männliche Hände sind in Polizeihandschellen gefesselt. Foto: Uli Deck/dpa/Archivbild

Er soll mehr als 80 Einbrüche im Vogtland begangen haben - nun ist ein 33 Jahre alter mutmaßlicher Serieneinbrecher in Haft gekommen. Das teilte die Polizei am Mittwoch mit. Bei den Einbrüchen von August 2017 bis Juni 2020 entstand den Angaben zufolge ein Gesamtschaden in sechsstelliger Höhe. Der Tatverdächtige habe sich bereits am Samstag in Auerbach selbst gestellt.

Die Ermittler des Kriminaldienstes im Polizeirevier Auerbach-Klingenthal seien dem 33-Jährigen bereits auf der Spur gewesen, hieß es. Sie hätten unter anderem kriminaltechnische Untersuchungen von Tatorten ausgewertet und seien Hinweisen von Zeugen nachgegangen. Kurz bevor der Haftbefehl gegen ihn erlassen wurde, erschien der Tatverdächtige den Angaben nach im Polizeirevier in Auerbach und gestand, dass er mehrere Einbrüche begangen habe. Er war noch am selben Tag einem Ermittlungsrichter vorgeführt worden, der den Haftbefehl erließ.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Zwei männliche Hände sind in Polizeihandschellen gefesselt. Foto: Uli Deck/dpa/Archivbild

Mehr zum Thema: Kriminalität Sachsen Zwickau

Laden...
Laden...
Laden...