DieSachsen.de
User

Mann schubst gehbehinderte Frau aus Zug

15.07.2020 von

Foto: Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße. Foto: Carsten Rehder/dpa/Illustration

Eine 34 Jahre alte gehbehinderte Frau ist am Dienstag auf dem Bahnhof Bischofswerda aus einem haltenden Zug geschubst worden. Sie verletzte sich dabei, teilte die Bundespolizeiinspektion Ebersbach am Mittwoch mit. Der mutmaßliche Täter - ein 35 Jahre alter Mann - sei nach Hinweisen von Augenzeugen noch am Bahnhof gefasst worden. Die 34-Jährige hatte laut Polizei gerade aus dem Zug Aussteigen wollen und war nach dem Schubser auf den Bahnsteig gestürzt. Gegen den Mann wird nun wegen Körperverletzung ermittelt. Die verletzte Frau konnte unterdessen wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße. Foto: Carsten Rehder/dpa/Illustration

Mehr zum Thema: Kriminalität Sachsen Bischofswerda

Laden...
Laden...
Laden...