DieSachsen.de
User

Lebenslange Freiheitsstrafe für Mord an Ehefrau

17.03.2017 von

 Lebenslange Haft wegen Mordes: Die Schwurgerichtskammer des Landgerichts Görlitz hat am Freitag einen 33-jährigen Asylbewerber aus Afghanistan zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt. Die Kammer habe keinen Zweifel, dass der Angeklagte im August 2016 im Asylbewerberheim in Hoyerswerda aus Eifersucht das Gesicht seiner Frau in ein Kissen gedrückt habe, um sie aus niedrigen Beweggründe zu töten, hieß es in der Urteilsbegründung.

Die Mutter von vier Kindern erstickte. Hintergrund der Tat sollen Trennungsabsichten der Ehefrau gewesen sein, von denen ihr Mann erfahren hatte. Der Angeklagte habe seiner Frau das Lebensrecht abgesprochen, weil sie sich ihm nicht länger unterwerfen wollte, sagte der Vorsitzende Richter. Der Angeklagte hatte zu Beginn des Prozesses auf seine Unschuld verwiesen. Er hatte ausgesagt, seine Frau sei an einem epileptischen Anfall gestorben. 

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Uli Deck

Mehr zum Thema: Urteile Flüchtlinge Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...