DieSachsen.de
User

Hochsicherheits-Gerichtssaal für Freital-Prozess fertig

07.02.2017 von

Einen Monat vor Beginn des Terror-Prozesses gegen Mitglieder der rechtsextremen «Gruppe Freital» hat das Oberlandesgericht Dresden den Hochsicherheits-Gerichtssaal erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Er wurde in den vergangenen Monaten für 5,5 Millionen Euro eigens für das Verfahren auf dem Gelände einer im Aufbau befindlichen Flüchtlingsunterkunft eingerichtet.

Der Saal biete genügend Platz für das Gericht, die acht Angeklagten, ihre jeweils zwei Verteidiger, die Vertreter des Generalbundesanwalts sowie sechs bis sieben Nebenkläger und ihre Anwälte, sagte Gerichtssprecherin Gesine Tews am Dienstag. Die üblicherweise genutzten Säle des Oberlandesgerichts hätten weder den Sicherheitsanforderungen noch dem zu erwartenden Medieninteresse entsprochen.

Den Angeklagten wird neben der Bildung einer terroristischen Vereinigung unter anderem auch versuchter Mord, gefährliche Körperverletzung und die Herbeiführungen von Sprengstoffexplosionen vorgeworfen.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Sebastian Kahnert

Mehr zum Thema: Terrorismus Justiz Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...