DieSachsen.de
User

Erste ehemalige Wachpolizisten jetzt reguläre Polizeibeamte

30.10.2019 von

Foto: Wappen der sächsischen Polizei. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Archivbild

In Sachsen sind erstmals ehemalige Wachpolizisten in den regulären Polizeidienst aufgenommen worden. Innenminister Roland Wöller (CDU) ernannte am Mittwoch in Dresden 22 Frauen und 115 Männer zu Polizeimeistern. Alle 137 Beamten hatten als Wachpolizisten begonnen und anschließend eine von regulär 30 auf 24 Monate verkürzte Ausbildung in den Polizeifachschulen Leipzig, Chemnitz und Schneeberg absolviert. Dies sei der erste Jahrgang, der in den regulären Polizeivollzugsdienst wechsle, teilte das Innenministerium mit.

Zugleich wurden in Chemnitz 6 Frauen und 42 Männer als neue Wachpolizisten in ihre Dienststellen verabschiedet. Sie hatten zuvor eine dreimonatige Ausbildung absolviert. Angehörige der Wachpolizei werden als Tarifbeschäftigte für maximal zwei Jahre eingestellt. Zu ihren wichtigsten Aufgaben gehöre die Bewachung von Personen sowie der Schutz gefährdeter Objekte, teilte das Innenministerium mit.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Wappen der sächsischen Polizei. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Archivbild

Mehr zum Thema: Polizei Sachsen Chemnitz

Laden...
Laden...
Laden...