DieSachsen.de
User

Bombendrohung als Mutprobe: 18-Jähriger ermittelt

24.01.2017 von

Nach einer Bombendrohung gegen eine Schule in Chemnitz ermittelt die Polizei gegen einen 18-Jährigen. Die Drohung am Dienstagmorgen hatte sich als blinder Alarm entpuppt. Schnell wurde ein 18-Jähriger ermittelt. Dieser habe angegeben, dass sie nicht ernst gemeint, sondern nur eine Mutprobe unter Freunden gewesen sei, teilte die Polizei mit.

Die Schulleitung hatte wegen eines entsprechenden Posts bei Facebook gegen 5.30 Uhr die Polizei alarmiert. Der Unterricht an der Schule im Stadtteil Altendorf begann um 9.30 Uhr. Die Polizei ermittelt gegen den Jugendlichen nun wegen des Verdachts der Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Silas Stein

Mehr zum Thema: Kriminalität Notfälle Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...