loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Medizinisches Cannabis kommt bald aus Sachsen

Symbolbild Cannabis / pixabay futurefilmworks
Symbolbild Cannabis / pixabay futurefilmworks

Das Pharmaunternehmen Demecan will in Sachsen künftig Cannabis für medizinische Zwecke anbauen. Heute wird in der Produktionsstätte in Ebersbach bei Dresden Richtfest gefeiert. Um künftig medizinisches Cannabis anbauen zu können, hat das Unternehmen ein bestehendes Gebäude gekauft, saniert und umgebaut.

Demecan ist eines von drei Unternehmen, dem das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte den Cannabis-Anbau in Deutschland erlaubt hat. Laut Bundesinstitut ist die erlaubte Anbaumenge von 10 400 Kilogramm medizinischem Cannabis auf vier Jahre mit jeweils 2600 Kilogramm verteilt. Neben Demecan dürfen auch Aphria RX aus Neumünster sowie das Unternehmen Aurora medizinisches Cannabis anbauen. Seit 2017 können sich Patienten Cannabis für medizinische Zwecke regulär vom Arzt verschreiben lassen.

Weitere Informationen zum Unternehmen

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH