DieSachsen.de
User

Geflügelpest im Dresdner Zoo bestätigt

09.02.2017 von

Im Dresdner Zoo ist die Geflügelpest ausgebrochen. Wie die Stadt am Donnerstag mitteilte, wurde die Erkrankung bei einer Ente und einem Rotschenkel amtlich festgestellt. Derzeit würden die Untersuchungen des gesamten Vogelbestandes laufen. «Die Schließung des Dresdner Zoos für den Publikumsverkehr ist derzeit nicht erforderlich, da der Kontakt der Besucher zu Vögeln auf Grund der bestehenden Aufstallungspflicht in Sachsen nicht möglich ist», hieß es. Es bestehe keine Gefahr für Zoobesucher. Bereits am Mittwoch hatte der Zoo über Verdachtsfälle berichtet. Auch anderswo in Sachsen wurde die Vogelgrippe nachgewiesen. Bereits seit November 2016 gilt landesweit eine Stallpflicht für Geflügel.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Arno Burgi

Mehr zum Thema: Gesundheit Tiere Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...