DieSachsen.de
User

Behörden: Höhepunkt der Grippewelle scheint erreicht

16.02.2018 von

Der Höhepunkt der Grippewelle in Sachsen scheint nach Ansicht der Behörden erreicht. Die Zahl der gemeldeten Influenza- Erkrankungen habe im Vergleich zur Vorwoche noch einmal zugenommen und befinde sich auf einem sehr hohen Niveau, teilte die zuständige Landesuntersuchungsanstalt am Freitag mit.

Demnach wurden den Behörden seit Saisonbeginn 9072 Influenza-Fälle übermittelt, gut ein Drittel davon (3200) in der vergangenen Woche. Fünf Menschen starben bislang. Bis auf 344 Patienten (3,8 Prozent) hatten die bisher gemeldeten Erkrankten in dieser Saison noch keine Schutzimpfung erhalten. Besonders betroffen ist die Altersgruppe der 45- bis 64-Jährigen (25 Prozent).

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Arno Burgi

Mehr zum Thema: Gesundheit Grippe Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...