loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Sachsen nimmt 91 afghanische Ortskräfte samt Angehörige auf

Brandenburgs Innenminister Michael Stübgen (CDU). Foto: Christoph Soeder/dpa/Archivbild
Brandenburgs Innenminister Michael Stübgen (CDU). Foto: Christoph Soeder/dpa/Archivbild

Sachsen hat bislang 91 afghanische Ortskräfte und deren Angehörige aufgenommen. Weitere 28 Menschen sollen noch im Freistaat ankommen, sind jedoch noch nicht vor Ort, wie das Innenministerium am Freitag auf Anfrage mitteilte. Das Verfahren laufe über die Landesdirektion Sachsen. Diese stimme sich mit den Ausländerbehörden der Landkreise und kreisfreien Städte über die Aufnahme ab. Afghanische Ortskräfte und ihre Familienangehörigen werden grundsätzlich in eigenen Wohnungen untergebracht, hieß es weiter.

Für die Aufnahme von afghanischen Ortskräften sind demnach für das Sächsische Innenministerium die Absprachen der Sonder-Innenministerkonferenz maßgeblich. Nach Ankunft in Deutschland soll eine Aufnahme, zunächst in Einrichtungen der Bundeswehr, in einem individuellen, vereinfachten und unbürokratischen Verfahren erfolgen. Im Anschluss werden die Menschen gemäß des Königsteiner Schlüssels den Bundesländern zugewiesen – für Sachsen sind das rund fünf Prozent.

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH