DieSachsen.de
User

Hunde-Klonen weiterhin gefragt: zwei Tiere in Deutschland

20.12.2019 von

Foto: Ein geklonter Hund kommt in Seoul (Südkorea) in der Sooam Biotech Research Foundation, die auf Bestellung Hunde klont. Foto: Dirk Godder/dpa

Eine Familie aus Sachsen, die seit über einem Jahr mit einem Klon-Hund lebt, will das Verfahren bekannter machen - sie ist offizieller Partner der südkoreanischen Firma Sooam Biotech Research Foundation, die sich auf diese Technik spezialisiert hat. «Wir machen das unentgeltlich und möchten nur Leuten helfen, die in die gleiche Situation geraten wie wir», erklärte die Familie aus Mittelsachsen. Sie hatte 2018 in Seoul ihre Englische Bulldogge Marlon klonen lassen, die bei einer Routine-OP gestorben war. Inzwischen gibt es in Deutschland mindestens einen weiteren Hundeklon.

Seit ihrer Gründung 2006 hat die südkoreanische Firma nach eigenen Angaben 1435 Hunde erfolgreich geklont. Die Zahl der Kunden sei aus langer Sicht gesehen stabil. Die Anfragen seien aber zahlenmäßig etwas zurückgegangen, da auch neue Unternehmen aus den USA und China das Verfahren inzwischen anbieten, hieß es. Der größte Teil der Anfragen komme jetzt aus Großbritannien, Japan, Russland, China und Südostasien - vor zwei Jahren kamen noch über die Hälfte noch aus den USA.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Ein geklonter Hund kommt in Seoul (Südkorea) in der Sooam Biotech Research Foundation, die auf Bestellung Hunde klont. Foto: Dirk Godder/dpa

Mehr zum Thema: Tiere Sachsen Südkorea Seoul/Dresden

Laden...
Laden...
Laden...