DieSachsen.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK

User

Speditions-Chef alarmiert Polizei: Betrunkener unterwegs

19.05.2017 von

Der Chef einer Speditionsfirma in Nebelschütz (Landkreis Bautzen) hat die Polizei um Hilfe gerufen, weil einer seiner Fahrer unbefugt und vermutlich alkoholisiert mit einem Lastwagen unterwegs sei. Der 50-Jährige fuhr so am Donnerstag mit dem Lkw von Berlin zum Firmensitz, wie die Polizei Görlitz am Freitag mitteilte. Beim Eintreffen des Lastwagens kontrollierten Beamte den Fahrer. Er hatte 3,1 Promille im Blut und musste seinen Führerschein abgeben. Als er daraufhin seinen Chef bedrohte, war er auch den Job los. «Es müssen wohl mehrere Schutzegel über dem Lkw geflogen sein, die verhinderten, dass es auf der A13 zu einer Katastrophe gekommen ist», resümierte die Polizei.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Franziska Kraufmann

Mehr zum Thema: Verkehr Sachsen

Minister: Milchbauern brauchen bessere Planungssicherheit

13:56 Uhr

Die Milchbauern brauchen nach Ansicht von Sachsens Agrarminister Thomas Schmidt (CDU) eine bessere Planungssicherheit. Die Erzeuger sollten die aktuelle Entspannung bei den Milchpreisen nutzen, um ihre Marktposition zu stärken und die Lieferbeziehungen anzupassen, sagte Schmid ..

«Wismut-Erbe» soll Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden

20.09.2017

Das unter anderem aus Archivunterlagen, Film- und Fotoaufnahmen, Kunstwerken und 7500 Gesteinsproben bestehende «Wismut-Erbe» soll der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Darauf einigten sich Vertreter der Länder Thüringen und Sachsen sowie des Bundes und der Wismut. Sie ..

Mein LogIn
Anmelden mit Facebook
oder
Passwort vergessen?