DieSachsen.de
User

Polizei löst Einsatz nach vermeintlicher Bombendrohung aus

20.02.2017 von

Wegen einer vermeintlichen Bombendrohung hat die Polizeidirektion Görlitz am Montag einen größeren Einsatz ausgelöst. Nach Angaben von Polizeisprecher Thomas Knaup hatte eine Mitarbeiterin einer Service-Hotline am Nachmittag einen Anrufer am Telefon, der sich sehr unklar artikuliert habe. Möglicherweise seien dabei auch die Worte Bombe und Jobcenter gefallen. Daraufhin begann die Polizei mit der Untersuchung von Objekten in Görlitz, Löbau, Niesky, Weißwasser und Zittau. Dabei soll auch ein Sprengstoffspürhund eingesetzt werden. Die Polizei will am Dienstag ausführlich über den Einsatz berichten.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Sebastian Kahnert

Mehr zum Thema: Notfälle Sachsen

Unterstützt von:
Pro Clienta Unfallhilfe Sachsen
Laden...
Laden...
Laden...