loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Hoher Sachschaden nach Brand in Dresdner Abfallanlage

Ein Brand in einer Dresdner Abfallanlage hat in der Nacht zum Donnerstag die Feuerwehr in Atem gehalten und einen hohen Sachschaden verursacht. Mehr als acht Stunden kämpften bis zu 80 Feuerwehrleute gegen die Flammen. Menschen wurden nicht verletzt, wie die Stadtverwaltung mitteilte. Die Polizei schätzte den Schaden auf mehrere Hunderttausend Euro. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung.

Laut Polizeibericht geriet eine Maschine zur Mülltrennung in Brand: «Die sich anschließenden Förderbänder verteilten den brennenden Unrat dann in der Halle. Dadurch brach an mehreren Stellen Feuer aus», Die Feuerwehr haben den Brand aber löschen können, ohne dass Gebäudeschaden entstand. Personen wurden nicht verletzt. «Gesundheitsgefahren für die Bevölkerung bestanden und bestehen nicht», erklärte Umweltdezernentin Eva Jähnigen (Grüne).

Wegen der vorherrschenden Inversionswetterlage bei gleichzeitiger Windstille breiteten sich Rauch und Gerüche stark in den umliegenden Stadtteilen aus, hieß es. Die Feuerwehr habe bei Messungen an verschiedenen Punkten jedoch keine Gesundheitsgefahren festgestellt. Die seit 2001 im Auftrag der Stadt betriebene Anlage verarbeitet Restmüll der Dresdner Einwohner. Pro Jahr kann sie etwa 75 000 Tonnen aufnehmen. Man werde sich die Ursachen des Brandes genau ansehen und Schlussfolgerungen ziehen, versprach Jähnigen.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Daniel Bockwoldt

Unterstützt von:

Pro Clienta Unfallhilfe Sachsen
Tags:
  • Teilen: