loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Moto2-Pilot Schrötter Vierter beim Heimrennen

Motorsport/Motorrad, Grand Prix von Deutschland, Moto2 Rennen auf dem Sachsenring. Pedro Acosta aus Spanien vom Red Bull KTM Ajo Team fährt vor Sam Lowes aus Großbritannien vom Elf Marc VDS Racing Team und Marcel Schrötter aus Deutschland vom Liqui Moly Intact GP Team. / Foto: Hendrik Schmidt/dpa
Motorsport/Motorrad, Grand Prix von Deutschland, Moto2 Rennen auf dem Sachsenring. Pedro Acosta aus Spanien vom Red Bull KTM Ajo Team fährt vor Sam Lowes aus Großbritannien vom Elf Marc VDS Racing Team und Marcel Schrötter aus Deutschland vom Liqui Moly Intact GP Team. / Foto: Hendrik Schmidt/dpa

Marcel Schrötter hat einen Podestplatz bei seinem Moto2-Heimrennen auf dem Sachsenring knapp verpasst. Der 29-Jährige landete am Sonntag vor 95.000 Zuschauern auf dem vierten Rang. Den Sieg sicherte sich Augusto Fernandez aus Spanien.

Schrötter startete gut und lag nach der ersten Kurve auf der zweiten Position. Auch in der Schlussphase hatte er noch eine Chance auf einen Platz auf dem Treppchen. Am Ende fehlte ihm etwas mehr als eine Zehntelsekunde. «Das war eine gute Show von Marcel. Ich hätte ihm ein Podium gegönnt», sagte Teamchef Jürgen Lingg. In der Gesamtwertung liegt sein Schützling auf dem siebten Rang.

Schrötters Landsmann Stefan Bradl landete als Vertreter des verletzten Marc Marquez im Rennen der Königsklasse auf dem 16. Platz und damit außerhalb der Punkte. Nicht zu schlagen war Yamaha-Pilot Fabio Quartararo, der seine Führung in der Gesamtwertung ausbaute.

In der Einstiegsklasse hoffte das Prüstel-GP-Team, das in unmittelbarer Nähe zur Rennstrecke beheimatet ist, vergeblich auf ein Erfolgserlebnis. Carlos Tatay gab vorzeitig auf, Teamkollege Xavier Artigas holte beim Sieg von Izan Guevara drei Zähler.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten