loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Smart Christmas – Geschenke mit App-Funktion

Bild: der Zauber mobiler Anwendungen Bildquelle: StockSnap auf Pixabay
Bild: der Zauber mobiler Anwendungen Bildquelle: StockSnap auf Pixabay

Was schenkt man einer Generation, die das Smartphone nur noch zum Schlafen aus der Hand legt? Richtig: Etwas App gesteuertes. Tatsächlich schränkt diese Idee die Auswahl potenzieller Weihnachtgeschenke kaum noch ein. Die Idee, sämtliche Lebensbereiche über ein einziges Endgerät zu steuern, nimmt längst reelle Züge an. So selbstverständlich, dass es die „Generation Smartphone“ faktisch nicht mehr gibt. Das Interesse an mobilen Lösungen spiegelt sich in allen Altersgruppen wider und macht damit auch vor dem Weihnachtsbaum nicht halt.

Geschenke für Haustierbesitzer

Die meisten Ihrer Freunde und Verwandten werden Haustiere besitzen. Haben Sie schon einmal einen Freund bei der Suche nach seinem vermissten Liebling unterstützt? Ein herzzerreißendes Schauspiel. Damit weder der Tierbesitzer noch Sie derartige Szenen im kommenden Jahr erleben müssen, können Sie ihm ein Halsband mit GPS-Tracker für Hund oder Katze unter den Weihnachtsbaum legen.

Aquaristen bevorzugen vielleicht eher einen App gesteuerten Futterautomat für ihre Fische. Wobei die für die Festgesellschaft wohl unterhaltsamste smarte Tieridee wohl eine App gesteuerte Kamera für den Hund ist. Hier eröffnen sich dem Familienalbum ganz neue Perspektiven.

Spaß für Paare

Neue Perspektiven dürfen auch Paare erleben, die sich im neuen Jahr längeren Trennungsphasen ausgesetzt sehen. Intelligente Toys überbrücken dank Anschluss ans mobile Netz selbst die Distanz zwischen Kontinenten. Lovense macht‘s möglich. Die Firma entwickelt Vibrationselemente, die durch den abwesenden Partner gesteuert und über den Beat Ihrer Lieblingsmusik beeinflusst werden können. Die Kamerafunktion sorgt derweil für Echtzeit Einblicke in das intime Erleben am anderen Ende der Leitung.

Wer eher ein Geschenk sucht, das er dem Partner auch vor den Augen der restlichen Familie überreichen darf, könnte sich für ein Bluetooth Partnerarmband begeistern. Die hübschen Schmuckstücke schicken dem Partner bei Berührung ein dezentes Signal ans Handgelenk. Ein Zeichen, dass über alle Altersgruppen hinweg verstanden wird.

Eine Lösung für die technikaffinen Großeltern

Auf Ideensuche für die Großeltern werden technische Lösungen oft vergessen. Völlig grundlos, denn im Alter sind digitale Anwendungen mitunter ein echter Gewinn. Schwindende Sinne lassen sich durch Lesegeräte und mit dem Smartphone verbundene Signalanlagen hervorragend ausgleichen. Die Steuerung ist meist über mehrere Anwender möglich. Falls die Bedienhinweise mal vergessen werden.

Vergesslich werden wir ja alle mit dem Alter. Deshalb ebenfalls ein tolles Einsatzgebiet für Smartphones: Bluetooth Schlüsselfinder. Wobei sich die kleinen Chips natürlich auch hervorragend an Handtaschen, Regenschirmen, Hüten und ähnlichen Accessoires befestigen lassen. Expertentipp dazu: Auch Enkelkinder lassen sich derart präpariert prima aus der Masse fischen.

Große Ideen für kleine Gäste

Wobei es gerade für Kinder unzählige weitere technische Überwachungs- und Beschäftigungsideen gibt. Das klassische Babyphone wird längst vollständig durch Smartphones ersetzt. Moderne Lösungen beeinflussen zudem das Licht im Kinderzimmer, steuern die Schaukelbewegung der Wiege und sorgen für musikalische Einschlafhilfe. Das alles kann mit friedlich schlafenden Plüschtieren kombiniert werden, die sich warm und schwer ans Baby schmiegen und ein Gefühl von körperlicher Nähe erzeugen.

Mobile Kleinkinder könne mit animierenden Robotern in Bewegung gehalten werden. Der sprechende Plastikfreund singt mit ihnen und lehrt sie wilde Tänze. Mittels Karaoke App sammeln die Kids erste Mikrofonerfahrungen und halten mit Sicherheit früher oder später eine eigene kleine Kamera in den Händen, die es Ihnen erlaubt, ihre Fotos über Mamas Handy ratzfatz auszudrucken.

Anregungen für kleine Entdecker

Neben derartigen Spielereien bietet der digitale Markt für die Kids auch Ideen mit echtem pädagogischen Mehrwert. Sind Mama und Papa dabei, kann sich das Handy wahlweise in ein Mikroskop oder einen GPS-Navigator verwandeln. In Verbindung mit einer Smartwatch wird es zum Fitnessgerät oder haucht dem Lego Set vom Weihnachtsmann neues Leben ein.

Clever wählen

Nicht all diese Ideen sind sinnvoll, einige bereichern unseren Alltag durchaus und bieten ein nie gekanntes Maß an persönlicher Sicherheit. Nehmen Sie sich bei der Wahl der Weihnachtsgeschenke etwas Zeit. Kennen Sie die Bedürfnisse Ihrer Lieben, werden Sie in diesem Themenbereich garantiert fündig.


Tags:
  • Teilen: