DieSachsen.de
User

Landtagspräsident mit Gesundheitsproblemen in Usbekistan

28.03.2017 von

Landtagspräsident Matthias Rößler wird seit Samstag in der Dresdner Uniklinik behandelt. Die Ärzte stellten fest, dass der CDU-Politiker ein inzwischen aufgelöstes Blutgerinnsel im Gehirn hatte, wie ein Landtagssprecher am Dienstag sagte. Das Onlineportal Tag24 hatte zuvor berichtet, Rößler habe auf einer Dienstreise in Usbekistan einen kleinen Schlaganfall gehabt. Nach Angaben seines Sprechers hatte er am letzten Tag über Unwohlsein geklagt, war in einer Klinik in Taschkent behandelt worden und wie geplant zurückgeflogen. Es bestehe keine Gefahr, das Parlament rechne nicht mit einem längeren Ausfall. «Er wird bald wieder aktiv sein.»

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Arno Burgi

Mehr zum Thema: Landtag Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...