DieSachsen.de
User

Sachsen digitalisiert Film- und Tondokumente

17.03.2017 von

Sachsen will Film- und Tondokumente aus Archiven des Landes und anderer Institutionen für die Ewigkeit bewahren. Ein entsprechendes Konzept zur Digitalisierung des Materials stellte Kunstministerin Eva-Maria Stange (SPD) am Freitag in Dresden vor. Den Anfang machten bereits zehn Film über die Sorben. Derzeit wird der Gesamtbestand an Medien erfasst. Sie sollen später restauriert, digitalisiert und archiviert werden. Insgesamt lagern in staatlichen und anderen Archiven sowie bei Produktionsfirmen und TV-Sendern etwa 54 000 audiovisuelle Medien und 80 000 Tonaufnahmen. Ministerin Stange sieht darin ein «kulturelles Gedächtnis» des Freistaates.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Hendrik Schmidt

Mehr zum Thema: Film Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...