DieSachsen.de
User

Dresdner Frauenkirche wegen Reinigung eine Woche geschlossen

03.01.2017 von

Großputz im vielbesuchten Gotteshaus: Die Dresdner Frauenkirche bleibt wegen der alljährlichen Reinigung und Wartung in der zweiten Januarwoche für fünf Tage geschlossen. Vom 9. bis 13. Januar übernehmen Handwerker und Putzkolonnen die Regie im Kirchraum, in Treppenhäusern, auf Emporen und am Kuppelaufstieg, wie die Stiftung Frauenkirche am Dienstag mitteilte. Rund 22 Millionen Gäste in gut elf Jahren hinterlassen Spuren. «Es ist unser Ziel, die Frauenkirche im bestmöglichen Zustand zu halten», sagte der Leiter der Kirchbauverwaltung, Thomas Gottschlich. Vieles werde schon über das Jahr hinweg erledigt. «Manche Arbeiten brauchen aber etwas mehr Zeit.» Sie würden daher gebündelt in der Schließwoche durchgeführt.

So werden in der kommenden Woche bemalte Oberflächen und Ornamente von Staub befreit, Schäden am Gestühl beseitigt, alle Türen geprüft, Sitzbankauflagen gereinigt und Leuchtmittel ausgetauscht. Dank eines speziellen, auf Schienen fahrbaren Gerüstes im Hauptkuppelraum können erstmals auch die sonst nicht erreichbaren kleinen Kuppelgauben gewartet werden. Die Gesamtkosten liegen nach Angaben der Stiftung bei rund 40 000 Euro. Um das 1945 zerstörte und wiedererrichtete barocke Bauwerk für nachfolgende Generationen zu bewahren, sei weiterhin die Hilfe von Spendern, Förderern und Freunden nötig.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Sebastian Kahnert

Mehr zum Thema: Architektur Frauenkirche Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...