DieSachsen.de
User

Mit Messer Auto geraubt: Festnahme nach Unfall

19.07.2020 von

Foto: Ein Polizeiauto mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Nach einer Bedrohung eines Autofahrers mit einem Messer, dem Raub des Wagens und einer Fahndung über zwei Landkreise ist in Döbeln ein 29-Jähriger gefasst worden. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, hatte der Mann am Freitag in Nossen (Landkreis Meißen) das Auto eines 75-Jährigen bestiegen und diesen mit vorgehaltenem Messer aufgefordert, loszufahren. Der Senior konnte jedoch fliehen. Anschließend fuhr der 29-Jährige mit dessen Wagen davon.

Bei der Fahndung nach dem Tatverdächtigen wurde das Auto in Döbeln (Landkreis Mittelsachsen) entdeckt. Nach einer Verfolgungsfahrt im Stadtgebiet wurde der Mann laut Polizei dort gestellt. Dabei kam es den Angaben zufolge zu einem Verkehrsunfall mit dem gestohlenen Fahrzeug, einem Funkwagen und zwei geparkten Autos. Der Sachschaden wurde auf rund 50 000 Euro geschätzt. Der Tatverdächtige wurde am Unfallort vorläufig festgenommen. Er habe offensichtlich unter dem Einfluss von Drogen und Alkohol gestanden. Gegen den 29-Jährigen wird wegen verschiedener Tatvorwürfe ermittelt.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Ein Polizeiauto mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Mehr zum Thema: Kriminalität Sachsen Nossen/Döbeln

Laden...
Laden...
Laden...