DieSachsen.de
User

Mehr Gewalttaten und Wohnungseinbrüche in Sachsen

29.03.2017 von

Die Kriminalität in Sachsen hat nach einem Rückgang 2015 im vergangenen Jahr wieder zugenommen. Steigerungen gab es vor allem bei Gewaltdelikten und Wohnungseinbrüchen, wie aus der am Mittwoch in Dresden vorgelegten Polizeilichen Kriminalstatistik hervorgeht. Demnach wurden im vergangenen Jahr im Freistaat 324 736 Straftaten registriert - 9875 mehr als 2015. Den Anstieg führt das Innenministerium vor allem auf die gewachsene Zahl von Straftaten durch Zuwanderer zurück. Ihr Anteil an allen ermittelten Tatverdächtigen stieg von 6,7 auf 10,2 Prozent. Die Aufklärungsquote stieg leicht auf 55,8 Prozent.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Nicolas Armer

Mehr zum Thema: Kriminalität Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...