loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

World Carfree Day heute am 22. September 🚲 #NixAuto einfach laufen oder Fahrrad

Symbolbild Fahrrad / pixabay danfador
Symbolbild Fahrrad / pixabay danfador

Jedes Jahr um den 22. September herum begehen Städte auf der ganzen Welt den Welt-Autofreien-Tag, an dem Autofahrer aufgefordert werden, ihr Auto einen Tag lang stehen zu lassen. Die Veranstaltung hebt die zahlreichen Vorteile hervor, die der Verzicht auf das Auto für die Bürgerinnen und Bürger mit sich bringt - unter anderem die Verringerung der Luftverschmutzung und die Förderung des Gehens und Radfahrens in einer sichereren Umgebung.

Das World Carfree Network sagt, dass der Weltautofreie Tag ein Schaufenster dafür sein kann, wie unsere Städte ohne Auto aussehen, sich anfühlen und anhören könnten... und das 365 Tage im Jahr.

Jedes Jahr vom 16. bis 22. September stellen europäische Städte während der #MobilityWeek ihr Engagement für einen sauberen und nachhaltigen Stadtverkehr unter Beweis.

Autofreie Tage sind eine Gelegenheit für Städte, zu zeigen, wie überlastete Straßen auf unterschiedliche Weise genutzt werden können. Von Rennen für mit alternativen Energien betriebene Fahrzeuge in Budapest über Pferdereiten in São Paulo und Straßenpicknicks in Wien bis hin zu Laufveranstaltungen in Jakarta - an diesem wichtigen Tag machen Städte und ihre Bewohner auf die Alternativen zu umweltschädlichen Fahrzeugen aufmerksam.

"Die lateinamerikanischen Städte haben alle Macht an das Auto abgegeben, und wir haben uns selbst zerstört; wir haben keinen Platz mehr für Parks oder Fußgänger. Wir haben den Menschen vergessen - es ist an der Zeit, den verlorenen Raum zurückzuerobern", sagt Osorio.

Luftverschmutzung durch den Verkehr

Autofreie Tage sind eine große Chance für Städte, sich bewusst zu machen, wie sehr die Luftverschmutzung unser Leben beeinflusst. Kraftfahrzeugemissionen sind eine der Hauptquellen für die Luftverschmutzung im Freien, insbesondere in Städten. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation verursachte allein die Luftverschmutzung im Jahr 2016 etwa 4,2 Millionen Todesfälle. Der Verkehr ist auch die am schnellsten wachsende Quelle von CO2-Emissionen aus fossilen Brennstoffen, die den größten Beitrag zum Klimawandel leisten.

Die Fahrzeugemissionen sind das Ergebnis schlechter Kraftstoffqualität und unzureichender Fahrzeugvorschriften auf der ganzen Welt. Die Partnerschaft für saubere Kraftstoffe und Fahrzeuge wurde von der UN-Umweltorganisation ins Leben gerufen, um Länder bei der Bekämpfung der Luftverschmutzung in Städten durch die Einführung sauberer Kraftstoffe und effizienterer Fahrzeugtechnologien und -standards zu unterstützen. Sie ist bekannt dafür, dass sie Länder erfolgreich dabei unterstützt hat, verbleites Benzin aus dem Verkehr zu ziehen.

Die Ergebnisse der Umstellung auf autofreie Fahrzeuge sind deutlich zu sehen. Der erste "journée sans voiture" (autofreier Tag) in Paris, Frankreich, wurde im September 2015 abgehalten und führte zu einer Reduzierung der Abgasemissionen um 40 Prozent.

"Es ist höchste Zeit, dies zu ändern und die Städte auf die Mobilität der Menschen auszurichten", sagt Rob de Jong, Leiter der Abteilung Luftqualität und Mobilität bei UN Environment.

Autofahrer müssen lernen, die Straße zu teilen

Das Programm "Share the Road" von UN Environment unterstützt Regierungen und andere Akteure in Entwicklungsländern bei Investitionen in die Infrastruktur für Fußgänger und Fahrräder. Im Mittelpunkt des Programms steht das Konzept, dass jeder Mensch seine Wege als Fußgänger beginnt und beendet, und in den Städten sind einige Menschen fast ausschließlich auf das Gehen und Radfahren angewiesen. Dennoch geben Investoren und Regierungen dem Straßenraum für Autos weiterhin den Vorrang.

Breathe Life - eine weltweite Kampagne für saubere Luft

Viele der Städte, die autofreie Tage veranstalten, nehmen auch an der Kampagne #BreatheLife teil.

Die Breathe Life-Kampagne wird von der Weltgesundheitsorganisation, UN Environment und der Climate & Clean Air Coalition geleitet. Sie unterstützt Initiativen für saubere Luft, fördert die Nutzung sauberer Energie und hilft Städten, Regionen und Ländern bei der Entwicklung von Strategien und Programmen zur Verringerung der Luftverschmutzung. Die Kampagne erreicht derzeit über 80 Millionen Menschen weltweit.

Wie die autofreien Tage betont auch die Breathe-Life-Kampagne die Maßnahmen, die die Menschen als Gemeinschaften oder Einzelpersonen zur Verbesserung der Luftqualität ergreifen können (z. B. die Einstellung der Müllverbrennung, die Förderung von Grünflächen und das Gehen oder Radfahren).



An dieser Stelle können wir dir noch nichts zeigen
Um mit Inhalten von Drittanbietern wie z. B. Facebook, Youtube und anderen zu interagieren oder diese darzustellen, benötigen wir noch Deine Zustimmung.


Quelle: www.unep.org/news-and-stories/story/world-car-free-day-22-september-great-opportunity-reduce-air-pollution - übersetzt mit publizer® und DeepL