DieSachsen.de
User

Sachsen setzen mehr Geld für Lotto ein

18.01.2017 von

Die Sachsen haben im vergangenen Jahr mehr Geld für Glücksspiele der Lotto-Gesellschaft ausgegeben. Der Umsatz für Lotterien und Wetten lag bei gut 311 Millionen Euro, das war ein Zuwachs um 0,6 Prozent, wie Sachsenlotto am Mittwoch in Leipzig mitteilte. «Es war eines der besten Jahre in der Geschichte der Gesellschaft», sagte Geschäftsführer Siegfried Schenek. Neben den klassischen Produkten wie 6 aus 49 hätten auch neuere wie der Eurojackpot und Platin 7 eine große Akzeptanz gefunden. Letzteres Los sei 2016 in Kooperation mit anderen Lottogesellschaften in neun Bundesländern eingeführt worden. 2016 habe es in Sachsen fünf Lotto-Millionäre gegeben.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Inga Kjer

Mehr zum Thema: Glücksspiele Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...