DieSachsen.de
DieSachsen.de
User

Täter nach Wohnhauseinbruch gestellt

12.12.2017 von

Nach umfangreichen Fahndungen hat die Polizei am Sonntagnachmittag in Sohland an der Spree einen Einbrecher nach kurzer Flucht gestellt. Mehrere Streifen hatten am Boden nach den Tätern gesucht. Auch ein Polizeihubschrauber unterstützte die Suche aus der Luft.

Gegen 13:25 Uhr brachen zunächst zwei Unbekannte in ein Wohnhaus an der Straße Wiese in Sohland an der Spree ein und gelangten in das Innere. Eine Bewohnerin überraschte die Täter, woraufhin diese ohne Beute die Flucht ergriffen und mit einem Auto davonfuhren. Der bei dem Einbruch verursachte Sachschaden betrug rund 1.500 Euro.

Kurze Zeit später beobachtete eine weitere Zeugin zwei Männer in unmittelbarer Nähe des Tatortes, welche an einem Skoda versuchten, die Kennzeichen mit Schnee zu verdecken und anschließend weiterliefen. Sie verständigte die Polizei. Eine Streife des Reviers Bautzen entdeckte zwei Männer wenig später an einem Wanderparkplatz, welche sofort die Beine in Hand nahmen, als sie die Beamten sahen.

Umfangreiche Fahndungsmaßnahmen begangen in Sohland an der Spree. Mehrere Streifen suchten nach den beiden Männern. Auch ein Polizeihubschrauber startete in Dresden und kreiste für einige Zeit über dem Grenzort.

Die Mühen der Beamten zahlten sich aus. Sie stellten einen 24-jährigen Tatverdächtigen an der Dorfstraße und nahmen diesen vorläufig fest. Der zweite Einbrecher aber blieb bislang unentdeckt. In dem Octavia fanden die Beamten Hebel- und Brechwerkzeuge. Sie beschlagnahmten den Wagen. Die weiteren Ermittlungen hat die Kriminalpolizei übernommen.

Die Polizei bedankt sich bei der Sohländerin für ihren schnellen Hinweis, der schließlich zum Erfolg führte.


Inhalt: Polizeidirektion Görlitz

Bild: Symbolbild / pixabay/TechLine

Mehr zum Thema: polizei einbruch täter gestellt sohland an der spree festnahme

Unterstützt von:
DieSachsen.de
Laden...
Laden...
Laden...